Geschichte des Jägerhofes

Der Jägerhof wurde erbaut im Jahr 1853. In dem landwirtschaftlichen Betrieb nimmt das Pferd seit Generationen eine bedeutende Position ein.

Nach der Ablösung der Arbeitspferde durch Traktoren wurden hier nach dem Krieg Reitpferde gezüchtet.

1992 gründeten Eugen und Irene Steinfarz den Pensionsstall. Die bereits 1962 erbaute Reithalle
(20 x 40), viele Weiden und Stallungen im alten Vierkanthof bildeten die Grundlage hierfür.

Bis zum heutigen Tag ist die Reitanlage stetig gewachsen, von anfangs 10 bis 65 Boxen, dazu die nötige Infrastruktur.